Die Region Hodonínsko, die Gegend des Weins, der Sonne und der lebendigen Volkstraditionen, kann den Besuchern aus der Tschechischen Republik sowie aus dem Ausland auch eine ganze Reihe von Naturschönheiten und merkwürdigen Denkmälern anbieten. In ihrer Mitte fließt der Fluß Morava (March) und teilt die Region Hodoninsko in zwei Teile. Direkt im Tal von Morava (March) liegt das Zentrum des ganzen Gebiets - die Stadt Hodonín und die Gemeinden von Podluží (das Podluží-Gebiet). Außer dem Wein und der Folklore finden Sie in Podluží (das Podluží-Gebiet) auch Mikulčice, eines der Hauptzentren des Großmährischen Reiches. In dem westlichen hügeligen Teil der Region Hodonínsko befindet sich die Region Kyjovsko, eine starke Weinbau-Region, die durch ihre Volkstracht, das Festival Slovácký rok (Mährisch-slowakisches Jahr), aber auch durch die Schönheit des Schlosses in Milotice oder die Tradition der Wallfahrten in Žarošice berühmt wurde. Die Region Strážnicko erstreckt sich von den Mäandern des Flusses Morava (March) bis zu den ersten Hügeln von Bílé Karpaty (Weiße Karpaten) und ist wahrscheinlich am meisten durch das Folklore-Festival in Strážnice mit der mehr als fünfzigjährigen Traditon bekannt. Sie finden hier auch den unikaten Komplex von Weinkellern Petrov-Plže, das Freilichtmuseum in Strážnice oder ein Stück des natürlichen Flußlaufs von Morava (March) in dem Naturpark Strážnické Pomoraví (Die Marchau bei Strážnice). Stromaufwärts von Morava (March) liegt Veselí nad Moravou, eines der Zentren der Region Veselsko und Ostrožsko. Veselí ist durch eine ganze Reihe von Denkmälern bekannt, es ist aber auch der grőßte Landeplatz am Baťa-Kanal. Die nicht weit entfernte Gemeinde Blatnice pod sv. Antonínkem ist einerseits durch Blatnický roháč - einen ausgezeichneten Wein von den hiesigen Weinbergen, anderseits durch die regelmäßigen Wallfahrten bekannt. Das Gebiet der eigenartigen Region Horňácko (Oberland) in Bílé Karpaty (Weiße Karpaten) ist reich an Naturschönheiten, Denkmälern der Volksarchitektur und Volkstraditionen. Erwähnen wir vor allem Horňácké slavnosti (Oberländer Fest), die Windmühle in Kuželov oder das Schutzgebiet Jazevčí. Ein selbständiges Gebiet bildet die Gebirgskette von Bílé Karpaty (Weiße Karpaten), die sich in Richtung Norden zu den Regionen Uherskohradišťsko und Zlínsko weiterzieht.

http://www.ho.cz

http://www.cr-sr.cz/obce/okres_ho.htm

Besuchen Sie bitte

Veranstaltung

Personen

  • MASARYK Tomáš Garrigue
    prezident, politik, filozof, zámečník, učitel
  • KOMENSKÝ Jan Amos
    teolog, kněz, biskup jednoty bratrské, teoretik jazykového vzdělání, autor pedagogických prací
  • UPRKA Joža
    malíř
  • ŠVÁB Jaroslav
    ak. malíř, grafik, autor poštovních známek, hraček, ilustrátor
  • KOLÍSEK Alois
    kněz v Náměšti nad Oslavou, Miroslavi, katecheta a duchovní správce v zemském ústavu hluchoněmých v Ivančicích, od r. 1894 profesor na reálce v Hodoníně, od r. 1919 řádný profesor slovenské literatury a estetiky na teologické fakultě v Bratislavě
Informace o projektu: „Cielené školenia, kurzy a tvorba spoločných marketingových produktov - podpora rastu cestovného ruchu v cezhraničných regiónech“
Freepoint - internet za 250 Kč (bez DPH) měsíčně
jantarová stezka
Projekt je spolufinancován z prostředků Evropské Unie
Dieses Projekt wird zusammen von der Europäischen Union
Ministerstvem pro místní rozvoj a Zlínským krajem