Lage

Die Weinbaugemeinde Dobré pole liegt ca. 8 km westlich von der Stadt Mikulov (ehemals Nikolsburg), in unmittelbarer Nähe zu Österreich.

Geschichte

Das Dorf wurde von den deutschen Ansiedlern in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts gegründet – schriftlich erwähnt wird es zum ersten Mal im Jahre 1355. In den böhmisch-ungarischen Kriegen in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts wurde das Dorf jedoch verlassen und erneut erst 1569–1571 von den kroatischen Ansiedlern besiedelt – diese lebten hier dann zusammen mit der böhmischen und deutschen Bevölkerung.

Denkmäler und Sehenswürdigkeiten

Zu erwähnen sind die Pfarrkirche der Heiligen Cäcilie aus dem 18. Jahrhundert und die Statue des Heiligen Florian an der Straße nach Březí, die Statue des Heiligen Johannes Nepomuk auf dem Dorfplatz, das heilige Kreuz aus dem Jahr 1835 an der Kirche und die malerische Kapelle in den Feldern hinter dem Dorf.

Natur

Im Kataster der Gemeinde befinden sich zahlreiche Natursehenswürdigkeiten, wie z.B. das Naturschutzgebiet Slanisko Dobré Pole sowie der Naturschutzdenkmal Dunajovické kopce.

Služby v obci

Besuchen Sie bitte

Informace o projektu: „Cielené školenia, kurzy a tvorba spoločných marketingových produktov - podpora rastu cestovného ruchu v cezhraničných regiónech“
Freepoint - internet za 250 Kč (bez DPH) měsíčně
jantarová stezka
Projekt je spolufinancován z prostředků Evropské Unie
Dieses Projekt wird zusammen von der Europäischen Union
Ministerstvem pro místní rozvoj a Zlínským krajem